Christoph Kummer macht eine Ausbildung zum Brandoberinspektor

Portrait Christoph Kummer

Hallo liebe Leser,

mein Name ist Christoph Kummer und ich freue mich, dass ich heute meinen ersten Beitrag zum Azubi-Blog der Stadt Halle (Saale) schreiben kann. In den kommenden zwei Jahren werde ich eine Ausbildung im gehobenen Dienst der Berufsfeuerwehr zum Brandoberinspektor absolvieren.

Vor meinem Einstieg in die feuerwehrtechnische Laufbahn hab ich am Delitzscher Gymnasium mein Abitur abgelegt und danach sechs Jahre an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und der Hochschule Magdeburg/Stendal studiert. Mit dem Studiengang „Sicherheit und Gefahrenabwehr“ legte ich dort den Grundstein für meinen Berufseinstieg.

Nun werden sich einige fragen, warum man sich nach dem Studium für eine Weiterqualifikation bei der Berufsfeuerwehr entscheidet – Das ist recht schnell erklärt! – Seit meiner frühen Kindheit bin ich „Feuerwehr- begeistert“. Nach einem Schülerpraktikum in der Branddirektion Leipzig wurde mein Fokus auf Studiengänge zum Thema Security und Safety im Ingenieurswesen gelenkt. Somit begann ich 2012 mein Bachelorstudium Sicherheit und Gefahrenabwehr in Magdeburg. Seit Oktober 2016 studiere dort den Masterstudiengang SGA. Nach meinem studienbegleitenden Praktikum im Amt für Brand- und Katastrophenschutz der Stadt Magdeburg stand mein Berufswunsch endgültig fest: Ich will zur Feuerwehr!

Hier begeistert mich sowohl die Arbeit mit den Kollegen im Team als auch die an mich gestellten Anforderungen und Aufgaben. Zudem kann ich hier mein, im Studium erlangtes, Wissen in den Bereichen des abwehrenden und vorbeugenden Brandschutzes nutzen und weiter vertiefen. 

Seit dem Sommer 2017 hieß es also: Bewerbungen, Bewerbungen, Bewerbungen. Das Einstellungsverfahren einer Berufsfeuerwehr umfasst einen sportlichen Test, einen feuerwehrspezifischen Test und eine psychologische sowie ärztliche Prüfung – dazu aber in einem späteren Blogbeitrag mehr! Anfang 2018 konnte ich mich dann über die endgültige Zusage der Stadt Halle freuen und befinde mich nun, seit dem 03.04.2018, im Grundausbildungslehrgang. Von heute an werde ich euch regelmäßig über den Fortgang der Ausbildung berichten und hoffe, dass ich den Einen oder Anderen mit meiner Begeisterung zu diesem Berufsbild anstecken kann.

Bis dahin 

Christoph